Deniz polisinden Adalar çevresinde 'deniz taksi' denetimi

Laut einer Erklärung der Vereinten Nationen über UN News sagte Tommaso Della Longa, Sprecher des Internationalen Roten Kreuzes und Roten Halbmonds (IFRC), in einer Erklärung gegenüber Journalisten in Genf: "Die humanitäre Situation im Gazastreifen ist jenseits einer Katastrophe".

Della Longa informierte auch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), dass das Al-Amal-Krankenhaus, das vom Palästinensischen Roten Halbmond (PRCS) betrieben wird, nach einer langen Belagerung durch israelische Streitkräfte weitgehend geräumt wurde, und fügte hinzu:

"Die Person unter 8.000 im palästinensischen Rotkreuz-Krankenhaus in Khan Yunis... hat gestern das Krankenhaus verlassen".

Della Longa wies darauf hin, dass "Al-Amal" seit über zwei Wochen belagert ist, von schweren Bombardierungen und Kämpfen umgeben ist und etwa 100 ältere, verletzte und behinderte Patienten sowie etwa 100 Mitarbeiter und Freiwillige des IKRK dort verbleiben.

Della Longa sagte, dass "Al-Amal" auch vor der Evakuierung mit großen Herausforderungen wie Medikamenten-, Lebensmittel- und Wassermangel konfrontiert war und feststellte: "Der Zugang zu Rettungswagen und die Auffüllung der Vorräte waren nahezu unmöglich".

Deutsche Nachrichtenagentur

 

facebook sharing button Facebook
twitter sharing button Tweeter
whatsapp sharing button Whatsapp

Lebensstil

Technologie